Personaldienstleister

Was ist ein Personaldienstleister?

Jetzt Neues entdecken & Wissen erweitern

Personaldienstleister unterstützen sowohl Kandidaten bei der Jobsuche und Karriereplanung als auch Unternehmen bei der Rekrutierung und dem Einsatz von Mitarbeitern. Personaldienstleistungen werden in der Regel von Personaldienstleistern oder Zeitarbeitsfirmen angeboten, hierbei geht es allerdings um mehr als nur Arbeitnehmerüberlassung bzw. Zeitarbeit.

Zu den Personaldienstleistungen gehören auch Aufgaben wie Personalbeschaffung, -vermittlung und -beratung. Insbesondere schalten Personaldienstleister Stellenanzeigen, führen Vorstellungsgespräche, stellen Personal ein und treten als Personalberater auf. Primär vermitteln Personaldienstleister Kandidaten an neue Arbeitgeber oder entsenden ihre eigenen Mitarbeiter an Entleiher. Daraus ergeben sich vielfältige Aufgaben zur Personalrekrutierung und -vermittlung.

In einem Personaldienstleister fallen unter anderem folgende Aufgaben an:

  • Ansprache und Finden von Kandidaten
  • Recruiting von Kandidaten
  • Durchführung von Vorstellungsgesprächen
  • Abschluss von Arbeitsverträgen und Dienstleistungsverträgen
  • Karrierecoaching
  • Beratung von Mitarbeitern und Unternehmen
  • Vermittlung von Mitarbeitern in Unternehmen
  • Personalplanung für Kunden
  • Reduzierung von Verwaltungskosten für Kunden

Was bedeutet Personaldienstleistung / Leiharbeit?

Bei der Leiharbeit wird ein Arbeitnehmer (Zeitarbeitnehmer) von seinem Arbeitgeber (Personaldienstleister) einem Dritten (Entleiher) gegen Entgelt zur Verfügung gestellt. Es besteht ein Arbeitsvertrag zwischen dem Arbeitgeber und dem Leiharbeitnehmer, aber der Leiharbeitnehmer arbeitet direkt bei bzw. für den Entleiher.

In diesem Dreiecksverhältnis gehen die Rechte und Pflichten des Arbeitgebers partiell auf den Entleihbetrieb über. Der Entleiher hat ein Weisungsrecht und ist mitverantwortlich für den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Allerdings kann nur der Arbeitgeber (Zeitarbeitsfirma) weisungs- und pflichtwidriges Verhalten sanktionieren. Im Allgemeinen übernimmt der Personaldienstleister keine Garantie für die Qualität der ausgeführten Arbeiten und haftet nicht für Arbeitsunterbrechungen oder mangelhafte Ausführung der Arbeiten.

Sehr oft werden zeitaufwändige Tätigkeiten wie das Recruiting an Partner ausgelagert. Personaldienstleister übernehmen dann für das Kundenunternehmen die Entgegennahme von Bewerbungen, die Auswahl von Bewerbern nach festgelegten Kriterien und unterstützen bei den Vorstellungsgesprächen. Zeitarbeit dient dann als eine Art Probezeit, danach ist eine Übernahme möglich. Das Kundenunternehmen übernimmt kein Risiko, da das Vertragsverhältnis zwischen dem Arbeitnehmer und dem Personaldienstleister besteht.

Aktuelle News für Personaldienstleister auf personalorder.de

Diese Themen beschäftigen uns

Aktuelles aus der Zeitarbeit.
Lange erwartetes EuGH-Urteil stützt deutsche AÜ-Regelungen - mit einer Ausnahme...

Lange erwartetes EuGH-Urteil stützt deutsche AÜ-Regelungen - mit einer Ausnahme...

Der EuGH hat ein in der Branche lange erwartetes Urteil gefällt und damit weitgehend die aktuellen deutschen AÜ-Regelungen und Auslegungen bestätigt - mit einer Ausnahme.

Weiterlesen
Nun offenbar doch weiter Kurzarbeitergeld für Zeitarbeit

Nun offenbar doch weiter Kurzarbeitergeld für Zeitarbeit

Nachdem die Ampelkoalition beschlossen hatte, den im Rahmen der Pandemie ausnahmsweise gewährten Zugang zum Kurzarbeitergeld für Zeitarbeitsunternehmen per Ende März auslaufen zu lassen, zeichnet sich nun angesichts des Ukraine-Krieges und der erwart...

Weiterlesen
Neue erstinstanzliche Entscheidung gegen tarifvertragliche Verlängerung der Höch...

Neue erstinstanzliche Entscheidung gegen tarifvertragliche Verlängerung der Höch...

Vom Bundesarbeitsgericht wird noch immer eine Klärung der Frage erwartet, ob die 18-monatige Höchstüberlassungsdauer lt. Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) durch Tarifverträge verlängert werden kann. Eine für den 26.01.2022 erwartete Entscheidung w...

Weiterlesen
BA-Monatsbericht: Zahl der Zeitarbeitnehmer ansteigend

BA-Monatsbericht: Zahl der Zeitarbeitnehmer ansteigend

Aus dem aktuellen Monatsbericht der BA (Bundesagentur für Arbeit) geht hervor, dass im November 2021 741.000 Beschäftigte in den rund 12.000 deutschen Zeitarbeitsfirmen tätig waren. Das entspricht einem Plus von 14.700 (+2%) zum Vormonat (726.300). I...

Weiterlesen
Lohneinbehalt bei fehlendem Tätigkeitsnachweis?

Lohneinbehalt bei fehlendem Tätigkeitsnachweis?

Darf Lohn zurückbehalten oder gekürzt werden, wenn Stundenzettel / Tätigkeitsnachweise vom Arbeitnehmer nicht erbracht werden? Zu diesem - in der Praxis häufig anzuteffenden - Problem nimmt die Fachanwältin für Arbeitsrecht - Christiane Höppner - Ste...

Weiterlesen
Aktuelle Zeitarbeits-Statistik der Bundesagentur für Arbeit

Aktuelle Zeitarbeits-Statistik der Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit hat ihre offizielle halbjährliche Statistik zur Arbeitnehmerüberlassung veröffentlicht. Der aktuelle Bericht umfasst den Zeitraum bis Mitte 2021. Demnach waren im Juni 2021 834.000 Zeitarbeitskräfte tätig.

Weiterlesen