iGZ

Was ist der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e. V.?

Jetzt Neues entdecken & Wissen erweitern

Der iGZ - Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e. V. ist ein Arbeitgeberverband der deutschen Zeitarbeitsunternehmen und wurde 1998 in Münster gegründet. Als mitgliederstärkster Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche vertritt er die Interessen von mehr als 3.600 Mitgliedsunternehmen.

Seit April 2017 ist Christian Baumann dessen Vorsitzender. Die Bundesgeschäftsstelle befindet sich in Münster, ein Hauptstadtbüro gibt es in Berlin. Der Verband hat im Jahr 2004 erstmals einen Tarifvertrag für Zeitarbeit mit der Tarifgemeinschaft Zeitarbeit der Einzelgewerkschaften im Deutschen Gewerkschaftsbund abgeschlossen.

Der aktuelle Tarifvertrag kann frühestens zum 31.12.2022 gekündigt werden. Bis dahin beträgt der Mindestlohn für Leiharbeit (EG1 = Tätigkeiten mit betrieblicher Ausbildung) 10,45 €.

Der iGZ hat sich zum Ziel gesetzt, ein Verband für kleine und mittlere Zeitarbeitsunternehmen zu sein. Er hat für die Mitgliedsunternehmen einen verbindlichen Ethikkodex verabschiedet, der von der unabhängigen Kontakt- und Schlichtungsstelle überwacht wird.

Aktuelle Informationen zu den Zeitarbeitsverbänden